FANG — ist der neue Laden für Grafik, Kunst und Raritäten im Leipziger Südosten.

Ein Ort der Produktion, des Eigensinns und der Lust an Tradition und Experiment.

In einem kleinen ehemaligen Fleischerladen aus der Zeit um 1900, trifft altes DDR-Industrie-Design auf noch älteres Jugendstil-Dekor, gepolsterte Gemütlichkeit auf gekachelte Sterilität, Altes und Seltenes auf angewandte und bildende Kunst.

Das Schöne und oft Vergessene, sowie der nachhaltige Gedanke liegen uns am Herzen.

FANG wurde 2017 von Antje Schaper und Paul Altmann gegründet.

Grafik

Grafik

FANG beheimatet über dem Ladengeschäft, das Büro der Leipziger Grafikerin Antje Schaper.
Mit Hingabe für das (foto- und typo-)grafische Detail entwirft Antje Schaper Plakate und Flyer, gestaltet Bücher und Magazine, entwickelt Firmen-Logos, begleitet beratend Start-Ups und entwickelt fein abgestimmte Corporate Designs.
Darüber hinaus werden im Verkaufsraum Grafiken, Plakate, Bücher und mehr aus eigener Produktion und von weiteren Grafikern und Künstlern präsentiert und angeboten.

Für ein individuelles Angebot, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Kunst

Kunst

Im FANG bieten wir Werke und Produkte aus den Bereichen der angewandten und bildenden Kunst. Gezeigt werden Arbeiten von Künstlern aus verschiedenen Disziplinen wie Malerei, Fotografie, Konzeptkunst, Druckgrafik und weiteren.
Ein Schwerpunkt der Sparte Kunst sind kuratierte Ausstellungen. Dabei verwandelt sich der Laden in regelmäßigen Abständen in eine Galerie und präsentiert konzentriert künstlerische Positionen.
Darüber hinaus ist FANG unser Atelier und bietet Raum für eigene künstlerische Prozesse.

Alle bisherigen und kommenden Ausstellungen und Künstler findet Ihr hier.

Raritäten

Raritäten

FANG ist diskursive Zeitmaschine und ein Wunderkämmerchen für allerlei Raritäten und schöne Objekte.
Mit Leidenschaft sammeln wir Altes und Seltenes. Mit Liebe werden die Gegenstände aus vergangenen Zeiten aufbereitet, ihre Herkunft recherchiert und im Laden präsentiert.
Hauptaugenmerk liegt auf den Geschichten, die diese Gegenstände erzählen und den Erinnerungen die ihnen ihre neuen Besitzer geben werden.

Eine Auswahl an Raritäten findet Ihr in unserem Etsy-Shop und natürlich direkt bei uns im Laden.

Picobello Seife

PICOBELLO SOAP

FANG ist auch Seifenküche für Antje Schaper.
Ihre handgemachten, palmölfreien und veganen Seifen aus eigener Herstellung, können im Ladenraum beschnuppert und erstanden werden.

vergangene Ausstellung

sten_gutglueck_after_the_ending_plakat_klein

Ausstellung

Sten Gutglück

Vernissage
07. Juni 2018, 19 UHR

Ausstellungsdauer
07. – 17. Juni 2018

Öffnungszeiten

während der Ausstellung
Mo bis Fr von 9 bis 16 Uhr
Sa und So von 13 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Text zur Ausstellung

von Gloria Aino Grzywatz

Sten Gutglücks Arbeiten scheuen sich nicht davor sich mit Themen wie Tod, Abschied und Vergehen auseinanderzusetzen. Obgleich sie verschlüsselte Botschaften und verschiedene Interpretationsansätze beherbergen, sollen sie nicht immer eine bestimmte Aussage transportieren, sondern leben verstärkt von ihrem prozesshaften Charakter. Intuitiv folgt der Künstler seiner eigenen Sprache und entwickelt neue Formen und Konstruktionen für seine künstlerische Ausdrucksweise. Das fokussierte Ergründen des Mediums ist dabei ein wichtiger Ausgangspunkt und entscheidender Motor für den Entstehungsprozess. Dies spiegelt sich auch in dem enormen Maß an Feinarbeit und Genauigkeit seiner Linolschnitte wieder, welche gleichzeitig Dokument einer äußerst klaren und konkreten Bildsprache sind.

Im Fokus des Werkzyklus „calua“ rückt sowohl das Fragmentarische an sich, wie auch das collagenhafte Arbeiten in den Vordergrund. Diverse tierische, als auch menschliche Schädelelemente werden in origineller Zusammensetzung rekonstruiert und bilden so neue, nahezu evolutionäre Schöpfungen. Was auf den ersten Blick wie eine Spiegelung wirkt, löst sich beim näheren Betrachten jedoch wieder auf, da keine Identität von links und rechts vorherrscht. Analog dazu verschiebt die Darstellung der einzelnen Schädel aus der Perspektive der Unteransicht die Wahrnehmung und den Blick. Fast scheint es als würden sie zu Masken mutieren. So verlieren sich die Arbeiten nicht in der reinen Ästhetik. Stattdessen bieten sie Raum für Inhalte, regen zum Nachdenken an und werden bisweilen von der Grotesken überlagert.

In der Serie „Melancholie/die Erwartung“ wird der Mensch im Verhältnis zur Natur und seine Verortung innerhalb dieser thematisiert. Wenngleich die Arbeiten durch das Motiv der Rückenansicht an den Künstler Caspar David Friedrich erinnern, diente als Ausgangspunkt ein Gemälde des deutschen Malers Richard Oelze. Aus Handcollagen entstehen „Vorlagen“ die Gutglück zu figurativen, narrativen Linolschnitten verarbeitet. Voller Erwartung schauen die Protagonisten in die Ferne und scheinen zu erahnen, dass die vermeintliche Ruhe trügerisch ist und das Ungewisse bereits im Begriff ist sich aufzulösen.

Sten Gutglück (*1982 Bergen) lebt und arbeitet in Leipzig. Er absolvierte eine Ausbildung zum Bühnenmaler am Theater und arbeitete mehrere Jahre in diesem Bereich, bis er 2009 ein Kunststudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig begann. Dieses schloss er 2016 mit dem Diplom in der Fachklasse für Malerei und Grafik bei Prof. Annette Schröter ab. Seit dem befindet er sich ebenda im Meisterschülerstudium.

Frank Machalowski . monster

© Frank Machalowski

Wir sind Fang

Das Team

Antje Schaper
Paul Altmann

Antje Schaper lebt und arbeitet als freie Grafikerin, Fotografin und Künstlerin in Leipzig. Sie liebt altes Design, vor allem Porzellan und Keramik, und sammelt für FANG Raritäten aus der Wohn- und Alltagskultur der letzten hundertfünfzig Jahre.

Paul Altmann lebt und arbeitet als Künstler, Grafiker und Fotograf in Leipzig. FANG bedeutet für ihn Schreibtisch, Werkbank, Atelier und Galerie in einem, die perfekte Basis zur Verwirklichung seiner Ideen und künstlerischen Arbeit. Darüber hinaus geht er mit Antje Schaper auf Jagd nach schönen Dingen für FANG und gestaltet mit ihr den Laden und die Ausstellungen.

Das Team

Antje Schaper
Paul Altmann

Antje Schaper lebt und arbeitet als freie Grafikerin, Fotografin und Künstlerin in Leipzig. Im FANG bietet die gelernte pharmazeutisch-technische Assistentin auch Seifen aus eigener Herstellung an. Sie liebt altes Design, vor allem Porzellan und Keramik, und sammelt für FANG Raritäten aus der Wohn- und Alltagskultur der letzten hundertfünfzig Jahre.

Paul Altmann lebt und arbeitet als Künstler, Grafiker und Fotograf in Leipzig. FANG bedeutet für ihn Schreibtisch, Werkbank, Atelier und Galerie in einem, die perfekte Basis zur Verwirklichung seiner Ideen und künstlerischen Arbeit. Darüber hinaus geht er mit Antje Schaper auf Jagd nach schönen Dingen für FANG und gestaltet mit ihr den Laden und die Ausstellungen.

FANG Studio Leipzig

Bis bald im

FANG

fang_studio_grafik_kunst_raritaeten_laden_1